Informationen zu unserem Verein "Kultur-Brücke e.V."

 

Unser Verein ist als „Arbeitskreis-Musical e.V.“ aus dem großen Musicalprojekt „Am Markt“ (aufgeführt im Jahr 2022) in Friedrichstadt entstanden. Aufgrund des großen kreisübergreifenden Interesses an Kulturarbeit besteht der Verein unter neuen Namen „Kultur-Brücke e.V.“ fort und organisiert weiterhin musikalische und kulturelle Projekte.

 

Regelmäßige Veranstaltungen sind beispielsweise das Vereinsquiz, die Mitmach-Konzerte, Lesungen oder gemeinsame Ausflüge zu Kunst- und Kulturveranstaltungen.

Das Fortbestehen des Kinderchores, welcher sich aus dem Musicalprojekt entwickelt hat, ist uns als Verein ein besonderes Anliegen. Durch Corona sind viele musikalische Angebote wie Spielmannzüge oder Chöre aufgelöst worden und die musikalischen Entfaltungsmöglichkeiten werden für Kinder und Jugendliche immer geringer.

 

Grundsätzlich gestaltet der Vereinsvorstand die Vereinsarbeit ergebnisoffen. Es ist uns wichtig, Impulse und Wünsche der Vereinsmitglieder aufzugreifen und entsprechend umzusetzen.

Wir freuen uns über jedes neue Vereinsmitglied. Das gemeinsame Erleben und Miteinander steht immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Fragen und weitere Informationen bekommst Du unter info@kulturbruecke-friedrichstadt.de.

Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

(von links nach rechts)

Beisitzer: Sebastian Müller

Schriftführerin: Michaela Gebhard

Kassenwartin: Birte Überleer

1. Vorsitzende Katrin Großmann

2. Vorsitzende Sophie Nottelmann-Ulonska

Musikalische Akteure

Bente Stenger:

Bente war das musikalische Herz des Musical-Projektes. Sie hat nicht nur die Musik komponiert. Als musikalische Leitung hat sie alle Beteiligten durch die Aufführungen geführt.

 

Bei allen nachfolgenden musikalischen Projekten begeistert uns Bente weiterhin als musikalische Ideengeberin, Chorleiterin und Dirigentin. 

Jenny Grienig:

Schon im Musical-Projekt hat Jenny mit viel Herzblut und Einfühlungsvermögen den Musical-Kinderchor geleitet. 


Nach Beendigung des Musical-Projektes war für viele jugendliche Sänger*innen klar: es muss weitergehen. So entstanden „Die Puzzletöne“, denen Jenny zu unserer großen Freude weiterhin als Chorleitung vorsteht.